Gespräche über Fotografie

Cycles of Seminares on Photography by Giampiero Assumma

First Seminar: Zen in der Kunst der Fotografie

 

 

Erstes Seminar Zen in der Kunst der Fotografie - beschäftigt sich mit dem Buch "Zen in der Kunst des Bogenschießens" (1953) von Eugen Herrigel, einem deutschen Philosophieprofessor, welcher 1924-29 an der Kaiserlichen Universität in Tokio lehrte.

"Es ist ein Handbuch der Fotografie", sagte Henry Cartier-Bresson „In der Fotografie wie beim Bogenschießen sei Konzentration, Zielen und Schießen wichtig.

 

”Wie kaum ein anderer Europäer ist Eugen Herrigel nicht nur intellektuell, sondern auch durch eigene Erfahrung in den Geist und die Praxis des Zen eingedrungen. Mit seinem weltweit bekannten »Zen in der Kunst des Bogenschießens« hat er einen Klassiker der westlichen Zen-Literatur geschaffen, dessen Lektüre zu einem Schlüsselerlebnis für zahllose Künstler, Intellektuelle und Suchende auf dem geistigen Weg geworden ist. »Seine Schriften vermögen den westlichen Leser vertraut zu machen mit jener seltsamen und scheinbar unzugänglichen Art der östlichen Erfahrung, die wir ›Zen‹ nennen.« (Daisetz T. Suzuki)

 

Anhand von Texten werden wir Vergleiche zwischen den kreativen Prozessen in der Fotografie und der Zen-Praxis ziehen und über die Kamera als Instrument eines "geistigen Akts" diskutieren.

 

 

Weitere Veranstaltungen 2017

Zweites Seminar: La chambre claire, by Roland Barthes

Drittes Seminar: Understanding a Photograph and Ways of Seeing, by John Berger

Viertes Seminar: The Work of Art in the Age of Mechanical Reproduction and A Short